Urlaub in Hamburg

Der Elbstrand in Hamburg bei Blankenese mit dem Leuchtfeuer

Urlaub in Hamburg? Auf jeden Fall, denn das ist spannend und abwechslungsreich! Hamburg hat neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten viel zu bieten. Es gibt hier wunderbare breite Sandstrände, jede Menge Wasser und Kanäle an Elbe und Alster und sogar ein ehemaliges Fischerdorf mit Italienflair. Lasst Euch heute ein wenig inspirieren und bis bald in unserer Stadt!

Strandleben in Hamburg

Heller Sand, vorbeiziehende Containerschiffe mit Waren aus aller Welt, der Blick auf die Containerbrücken im Hafen. Und anschließend noch einen Sundowner mit Elbblick und einen traumhaften Sonnenuntergang mit Hafenblick genießen. Das ist unser Strandleben in Hamburg. Tolle Orte zum Erholen und Feiern gibt es bei uns mehr als genug. Hier könnt Ihr ganz nach Geschmack die Seele baumeln lassen. Beim Urlaub in Hamburg! Übrigens auch für Hamburger.

Und hier kommen ein paar Tipps für Euch, wo Ihr das Strandfeeling während Eures Urlaubs in Hamburg am besten genießen könnt. 

Ein Besuch in Övelgönne

Eine Fahrt mit unseren Fähren ist immer ein tolles wassernahes Erlebnis. Und für diese Fahrten benötigt man nur ein Ticket des öffentlichen Nahverkehrs. Die Fähre mit der Nummer 62 führt direkt nach Neumühlen / Övelgönne, alternativ geht es auch mit dem Bus 112 dorthin. Hier am Museumshafen lassen sich erst einmal historische Traditionsschiffe anschauen und, wie zum Beispiel der Eisbrecher Stettin, auch besichtigen. Ein großartiges Erlebnis für Groß und Klein.

Das Logo der Strandperle in Hamburg Övelgönne
Strandperle in Övelgönne

Nach einem anschließenden kleinen Spaziergang entlang der Elbe stadtauswärts beginnt auf Höhe des Eingangs zum Elbtunnel ein großer breiter Sandstrand, der zum Verweilen einlädt. Bringt eine Decke mit und genießt die Sonne. Eine kühle Erfrischung gibt es in der nahen Bar namens ‘Strandperle’ in Form eines Getränks oder eines Eis.  

Wassernah im Beachclub
Atmosphäre im Beachclub Strand Pauli an der Elbe in Hamburg
Der Beachclub Strand Pauli

Etwas zentraler und der perfekte Ort für eine Pause nach einer Besichtigung der Landungsbrücken mit dem Alten Elbtunnel, findet man dort gleich nebenan auf einem Parkdeck zwei Beachclubs, einen davon sogar mit einem kleinen Pool.

Urlaub im Beachclub Strand Pauli mit Bar
Bereit zum Sundowner

Doch damit nicht genug. Ein weiterer schöner Beachclub mit dem passenden Namen ‘Strand Pauli’ befindet sich weiter in Richtung Fischmarkt direkt neben dem großen Parkplatz an der Elbe. Hier lässt es sich wunderbar im Liegestuhl sitzen und den Schiffen zuschauen oder einfach auf dem Daybed sonnenbaden. Und die Auswahl an Speisen und Getränken ist groß. 

Urlaub in Hamburg für Wassersportler

Urlaub in Hamburg bei Kaffee und Kuchen im Biergarten zum Anleger in Wilhelmsburg
Zum Anleger

Wer es lieber etwas sportlicher mag, der ist ebenfalls in Hamburg sehr gut aufgehoben. Wir haben eine Menge Kanäle an Alster und Elbe, die dazu einladen, sie mit dem Tret- oder Paddelboot oder per Stand-up-Paddling zu erkunden. Mein ‘Geheimtipp’ befindet sich südlich der Elbe am Vogelhüttendeich in Wilhelmsburg. Dort am Biergarten ‘Zum Anleger’ befindet sich ein Bootsverleih. Es ist herrlich, hier eine Runde zu drehen und danach noch einzukehren. Da kommt echtes Urlaubsfeeling auf. Mein Tipp ist eine dreistündige Kanutour, die im folgenden Beitrag ausführlicher beschrieben wird. 

Entspannt auf dem Wasser

Und für alle, die ihren Urlaub in Hamburg lieber bequem, aber dennoch spannend verbringen möchten, die folgenden Tipps:

Urlaub in Hamburg mit Gondelfahrt auf der Alster
Gondel auf der Alster

Auf den Kanälen der Alster kann man sich mit einer original venezianischen Gondel durch die wunderschön grüne Natur fahren lassen. Zu mieten gibt es sie beim Bootsverleih Dornheim. Danach bietet sich ein abschließender Aufenthalt im Restaurant ‘Zur Gondel’ an.

Urlaub in Hamburg mit dem Alsterdampfer auf Kanalfahrt
Alsterdampfer in Fahrt

Alternativ kann man mit der Alstertouristik eine der vielen Alsterrundfahrten unternehmen. Mit Erläuterungen und Kaffee und Kuchen. Ganz entspannt. Sie starten alle am Jungfernstieg direkt an der Binnenalster. Mir gefällt übrigens die Kanalfahrt am besten. Sie führt durchs Grüne und auch an den Häusern und Gärten der Schönen und Reichen Hamburgs vorbei. Ein bißchen träumen ist erlaubt.

Für die Liebhaber großer Pötte ist eine der vielen Hafenrundfahrten ideal. Diese legen in der Regel ab den Landungsbrücken ab und dauern ein oder zwei Stunden. Beachtet, dass die Rundfahrten, die die Speicherstadt mit einschließen, Gezeitenabhängig sind. Das Angebot ist groß und man findet immer recht schnell eine in Kürze startbereite Barkasse.  Ganz besonders schön zum Sonnenuntergang sind die abendlichen Lichterfahrten des Anbieters Rainer Abicht.

Urlaubsfeeling in Blankenese

So ein richtiges Sommer-Urlaubsfeeling kommt ganz bestimmt in Blankenese auf. Der romantische Stadtteil an der Elbe ist idyllisch am Hang gelegen, der letzten Eiszeit sei Dank. Begonnen hat alles als kleines Fischerdorf. Von den Blankeneser Fischern wurden Anfang des 19. Jahrhunderts sogar die Orangen und Zitronen von der italienischen Amalfiküste hierher transportiert. Heute ist von dem Charme noch einiges erhalten geblieben, sodass Blankenese auch liebevoll als das Positano des Nordens bezeichnet wird.

Reetdachhaus im Treppenviertel von Blankenese
Reetdachhaus im Treppenviertel von Blankenese

Und durch die Hanglage ist es tatsächlich so, dass es in Blankenese immer ein bißchen wärmer ist als in Hamburg und die Blumen früher anfangen zu blühen. Es lohnt sich also auf alle Fälle ein Ausflug nach Blankenese, selbst für Hamburger. Und der Elbstrand ist auch hier wieder nicht weit entfernt. Wer will, kann das auch gerne im Rahmen einer Führung mit mir gemeinsam machen, so bekommt Ihr noch ein paar mehr Informationen und findet Euch auch leichter in dem Gewirr an verwinkelten Wegen zurecht.

Und bei Regen?

Darüber schreibe ich dann in einem meiner nächsten Beiträge. Bleibt dran und abonniert auch den kostenlosen Newsletter über den Link oben auf der rechten Menu-Leiste. Für mehr schöne Fotos unserer Stadt folgt mir gerne auf Instagram oder Facebook; die Links dahin findet Ihr ganz unten.

Ein besonderer Hinweis

Wenn Ihr nun Lust auf eine Stadtführung bekommen habt, dann könnt Ihr jetzt in meinem Shop auch Gutscheine dafür kaufen. Für später, für Euch, als Geschenk, als Dankeschön. Und das Besondere: In der Einführungsphase spart Ihr jetzt 20%.

Dazu gibt es für Blog-Leser den folgenden Rabattcode: Moin*Hamburg Dieser Code ist gültig bis 20. Mai 2020. Und hier geht’s zur Buchung.

Ich freue mich auf Euch!

Dieser Artikel enthält Empfehlungen, die auf meiner persönlichen Erfahrung basieren. Es handelt sich hierbei nicht um Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.