Reisevorbereitung in vollem Gange

Die letzten Wochen der Reisevorbereitung waren wirklich aufregend. Im Gegensatz zu der Reise vor zwei Jahren liegt der Start diesen Sommer mitten in der Hauptreisezeit. Das erschwert natürlich eine gewisse Spontanität. Und wir waren spät dran. Zunächst mußte ich noch meine Gästeführerprüfung bestehen und anschließend alles Liegengebliebene aufarbeiten. Dann erst konnte die Planung losgehen.

Ganz wichtig war es natürlich, über die Zeit um Ferragosto eine Unterkunft zu finden. Denn in den Wochen um den 15. August machen gefühlt alle Italiener Urlaub. Wir hatten jetzt allerdings das große Glück, dass genau zu diesem Zeitpunkt das Casa Rauthi in Umbria frei war. Dort haben wir bereits vor zwei Jahren eine wundervolle Zeit verbracht. Nachdem dieser Fixpunkt gesetzt war, war die Frage, wo wir also den Hochsommer möglichst angenehm verbringen können. Und welche Richtung unsere Route nehmen sollte.

Unser Endziel ist ganz klar: Die Insel Pantelleria, vor Sizilien und 70 Kilometer von Tunesien entfernt. Und auch hier ist es sinnvoll, die Hauptsaison zu vermeiden. Einmal wegen der hohen Preise, aber auch weil die Insel doch sehr schnell voll sein kann. Sie ist ein beliebter Urlaubsort für viele, die in Mailand oder Rom zuhause sind, und sie ist von dort sehr einfach mit dem Flugzeug erreichbar. Wir hatten sie damals Ende Juni, Anfang Juli erlebt, eine sehr angenehme Zeit. Insofern werden wir sie für September / Oktober einplanen.

Start ist dieses Mal also in den Dolomiti, dort ist es in den Bergen doch sehr schön kühl, und das ist nach diesem bisher sehr perfekten Sommer in Hamburg doch bestimmt sehr angenehm. Von dort aus geht es dann an der Ostseite Italiens entlang bis Puglia. Diesen ersten Teil der Reise haben wir nun schon organisiert, und den Rest sehen wir dann etwas spontaner.

Mehr kannst Du noch durch dieses Video erfahren. Es ist ein Interview, welches eine Freundin, Rubina von der Enoteca Enzo in der Osterstraße in Eimsbüttel, mit mir gemacht hat. Es verrät noch ein wenig mehr zu meiner Reise und zur Idee von Piazza Amburgo. Viel Spaß beim Ansehen!